Dänikhorster Moor

GPX

PDF

6,43 km lang
Wanderung

Der idyllische Wanderweg "Dänikhorster Moor" führt durch wenig besiedeltes Moorgebiet. Ein Teil der Wanderung erfolgt auf einem schmalen naturbelassenen Weg. 

Der Wanderweg „Dänikhorster Moor“ führt durch wenig besiedeltes Moorgebiet. Zunächst gehen Sie vom Parkplatz kommend wenige Meter entlang der Hauptstraße auf einem Fahrrad-/Fußweg, bevor Sie rechts abbiegend in den „Drosselweg“ gelangen. Bereits hier taucht man in die Natur ein und nach einigen hundert Metern wird die asphaltierte Straße zu einem Sandweg. Landwirtschaftliche und Baumschulflächen begleiten Sie zunächst auf dieser Strecke. Nach dem Passieren des „Melmweg“ geht es nach rechts auf den Weg „Am Lerchenfeld“, der kurz danach in einen naturbelassenen Weg übergeht, der erst vor kurzem speziell für Wanderer und Radfahrerinnen  angelegt wurde. Hier beginnt das unter Naturschutz stehende „Dänikhorster Moor“, welches vor Jahren durch Wiedervernässung der Natur zurückgegeben wurde. Am Ende dieses idyllischen Weges, wo man je nach Jahreszeit verschiedenartige Wildtiere sehen kann, folgt ein Wegeabschnitt auf der wenig befahrenen „Fintlandstraße“, die überwiegend landwirtschaftlich genutzt wird, aber auch gerne von Fahrradfahrern, die die Natur genießen wollen. Linksseitig sehen Sie nach kurzer Zeit einige Gehöfte und rechtsseitig begleitet Sie weiterhin die Moorlandschaft, die hier allerdings landwirtschaftlich genutzt wird. Sobald die Straße nach rechts abknickt, geht diese in den „Junkersdamm“ über. In diesem Bereich kann man auf der linken Straßenseite eindrucksvoll die Wiedervernässung des Fintlands- bzw. Dänikhorster Moores sehen. Abgestorbene Birken ragen dort aus dem aufgestauten Wasser und geben ein mystisches Bild ab. Nach wenigen hundert Metern geht es dann rechts ab, wieder direkt in das Moorgebiet. Hier kann es je nach Jahreszeit und Wetterlage recht feucht sein, so dass es durchaus vorkommen kann, dass landwirtschaftlichen Fahrzeuge den Weg zerfahren haben. Auf diesem Teil ist dann festes Schuhwerk unbedingt erforderlich. 

(Hinweis: Falls diese Teilstrecke zu nass für die Wanderung ist, kann der Bereich auch umgangen werden. Folgen Sie dann einfach der asphaltierten Straße „Junkersdamm“, bis Sie wieder an die Hauptstraße kommen. Dort biegen Sie rechts ab und gelangen über den Fuß-/Radweg direkt wieder zu Ihrem Ausgangspunkt.)

Wenn Sie dem naturbelassenen Moorweg folgen, gehen Sie zunächst durch landwirtschaftlich genutzte Moorflächen und kommen dann in einen Wald. Wenn dieser endet, geht der Sandweg links ab und endet dann nach einer Biegung wieder auf dem „Drosselweg“. Diesem folgen Sie links abbiegend wieder bis zur Hauptstraße und auf dessen Fahrrad-Fußweg gelangen Sie dann linkerhand nach wenigen Metern wieder zu Ihrem Ausgangspunkt. 

Autor: Wolfgang Krüger

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Ausstattung

Festes Schuhwerk bei nasser Witterung

Tipp des Autors

Kaffee und Kuchen im Hotel Hubertus mit angeschlossenem Ponyhof Neumann 

Anreise & Parken

Parkplatz beim Ponyhof Neumann

Karte

Parklandschaft Ammerland, Spazierwandern auf 10 Wanderwegen

Autor:in

Ammerland Touristik

Organisation

Ostfriesland Tourismus

In der Nähe

Tourdaten
Start: Parkplatz beim Ponyhof Neumann, Hauptstraße 32, Bad Zwischenahn
Ziel: Parkplatz beim Ponyhof Neumann, Hauptstraße 32, Bad Zwischenahn

leicht

01:35:00 h

6,43 km

1 m

1 m

4 m

9 m

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.