Galerie-Holländer

PDF

Mühle
Galerieholländer-Windmühle 
Die erste Galerieholländer-Windmühle wurde 1799 errichtet, brannte jedoch im Jahre 1827 ab. An dieser Stelle entstand 1830 eine neue Mühle. Doch auch diese Mühle ging 1879 infolge eines Biltzeinschlages in Flammen auf. Auf dem stehen gebliebenen Mauerwerk erfolgte dann der Wiederaufbau. So zeigt sie sich heute in ihrer achteckigen Form noch mit dem alten Mauerwerk aus dem Jahre 1830 und dem reethgedeckten Teil oberhalb der Galerie aus dem Jahre 1880. 

Die Mühle besteht aus 2 Mahlgängen zum Mahlen von Getreide und einem Peldegang zur Herstellung von Graupen aus Gerste und Buchweizen. 

In den Jahren 1998/99 wurden die Kappe erneuert und das Mauerwerk mit Muschelkalk neu verfugt. 


Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Öffnungszeiten

Führungen und Besichtigungen nach Absprache ganzjährig möglich.

Eignung

  • für Gruppen

  • für jedes Wetter

  • für Schulklassen

Ansprechpartner:in

Herr Frieder Deeken

Westerschepser Straße 18
26188 Edewecht

+49 44 05 87 14

Autor:in

Gemeinde Edewecht

Rathausstraße 7
26188 Edewecht

+49 (0)4405/916-0

gemeinde@edewecht.de

Website

Organisation

In der Nähe

Galerie-Holländer

Westerschepser Straße 18
26188 Edewecht - Westerscheps

0 44 05 / 87 14

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.