Hörstation Moorleiche aus Kayhauserfeld

PDF

Sehenswertes

In der Vergangenheit ergab sich ein schauriges Verbrechen im Kayhauser Moor.

Vor mehr als 90 Jahren wurde eine Moorleiche im Kayhauser Moor in Bad Zwischenahn – der Kayhauser Junge.
Der 7 bis 13 Jahre alte Knabe wurde rund 200 Jahre vor Christi Geburt erstochen und im Moor versenkt. Das Tatmotiv ist bis heute unbekannt … Im Moor erinnert ein verwittertes Holzschild an den Fundort der Leiche. 

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Öffnungszeiten

Die Hörstation ist ganzjährig jederzeit zugänglich.

Eignung

  • für Familien

  • für Gruppen

  • für Individualgäste

  • für Kinder (jedes Alter)

  • für Schulklassen

  • Haustiere erlaubt

  • Senioren geeignet

Preisinformationen

Die Hörstation ist kostenfrei.

Ansprechpartner:in

Touristik Service am Meer

Auf dem Hohen Ufer 24
26160 Bad Zwischenahn

04403 619 159

04403 619 158

info@bad-zwischenahn-touristik.de

Website

Autor:in

Landkreis Ammerland - Ammerland-Touristik

Ammerlandallee 12
26655 Westerstede

+49 4488 561790

atis@ammerland.de

Website

Organisation

Landkreis Ammerland - Ammerland-Touristik

In der Nähe

Hörstation Moorleiche aus Kayhauserfeld

Hermann-Löns-Straße
26160 Bad Zwischenahn - Kayhausen

04403 619 159

04403 619 158

info@bad-zwischenahn-touristik.de

Website

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.