Wieviel Moor haben wir (noch)?

PDF

Sonstiges
Wieviel Moor haben wir (noch)?
Donnerstag, 19. September 224, 19 Uhr

Ulrich Sippel, Nds. Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz (angefragt) N.N Ammerländer Kommunen (angefragt)

Herr Sippel wird die Potenzialstudie ,,Moore in Niedersachsen'' präsentieren, die derzeit erstellt wird und sich in Abstimmung befindet. Außerdem soll das neue digitale Moorkataster für vier Ammerländer Kommunen vorgestellt werden, das ebenfalls noch in Bearbeitung ist.

Hintergrund
Das Ammerland ist einer der mooreichsten Landkreise Niedersachsens. Rund 41 Prozent der Landkreisfläche sind Moorböden, entsprechende knapp 30.000 Hektar. Über 80 Prozent dieser Moorböden werden landwirtschaftlich genutzt, sieben Prozent sind durch Siedlung überbaut, fünf Prozent können als naturnah bezeichnet werden.
Moore speichern große Mengen an Kohlendioxid - bei viel kleinerer Fläche weltweit etwa doppelt so viel wie alle Wälder weltweit etwa doppelt so viel wie alle Wälder der Erde zusammen. Werden Moorböden entwässert, kehrt sich der Prozess um und das Kohlendioxid wird wieder frei gesetzt. Vor dem Hintergrund der Klimakrise muss neu über die Moornutzung nachgedachr werden, auch im Ammerland.
Diese Vortragsreihe möchte einen Überblick über die Moore im Ammerland geben, den aktuellen Sachstand darstellen und Möglichkeiten der Moornutzung in Verbindung mit Klimaschutz aufzeigen. Mit insgesamt acht Veranstaltungen sollen vielfältige Informationen zum Thema Moor angeboten werden.

Gut zu wissen

Eignung

  • für jedes Wetter

  • Zielgruppe Erwachsene

  • Zielgruppe Senioren

Fremdsprachen

Deutsch

Zahlungsmöglichkeiten

Eintritt frei

Autor:in

Stadt Westerstede

Am Markt 2
26655 Westerstede

04488 550

info@westerstede.de

Website

Organisation

Terminübersicht

Donnerstag, den 19.09.2024

19:00

In der Nähe

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.