Int. 58. ADAC Grasbahnrennen Rastede

PDF

Ausflug
Bahnsportelite kämpft um den Tagessieg
Bereits zum 58. Mal wird die internationale Bahnsportelite am 10. und 11. August 2024 auf der schnellsten Grasbahn der Welt in Rastede zu Gast sein, um den zahlreichen Bahnsportfans Spitzensport zu präsentieren.

Rastede liegt im Landkreis Ammerland im Nordwesten von Niedersachsen und befindet sich 12 Kilometer nördlich von Oldenburg und etwa 25 Kilometer von der Nordsee entfernt. Rastede liegt in der Region des ADAC Weser-Ems.

Fünf Tage sind die vielen fleißigen Helfer des Rasteder Automobil-Clubs in Aktion, um die Rennbahn herzurichten. Da es sich um eine nicht permanente Rennbahn handelt, sind unter anderem 1200 Meter Sicherheitsplanke aufzubauen, einmalig in Deutschland!

Das internationale Grasbahnrennen im Rasteder Schlosspark verspricht wieder ein Leckerbissen für die Liebhaber des Bahnsports zu werden. Packende Rennen, unerschrockene Rennsportler und das Fachsimpeln im Fahrerlager machen auch in diesem Jahr die Veranstaltung zu einem Top-Ereignis. Der Rasteder Automobilclub (RAC) im ADAC erwartet an beiden Renntagen etwa 5000 Zuschauer. Spitzenfahrer aus England, Italien, Dänemark, den Niederlanden und Deutschland werden in spannenden Rad-an-Rad-Duellen Bahnsport der Extraklasse bieten, um sich einen Platz auf dem Podium zu sichern.

Die Besucher dürfen sich bereits am Samstag um 13.30 Uhr auf einen Lauf zur Europäischen Veteranen-Langbahn-Serie (EVLS) freuen. Gefahren wird hier in zwei Klassen: 2-Ventiler (Mindestalter 50 Jahre) und 4-Ventiler (Mindestalter 40 Jahre). Des Weiteren werden Fahrer der internationalen und nationalen Klassen sowie die Enduro-Fahrer den Tag zum freien Training nutzen. Am Abend wird es im Festzelt ein Fahrertreff geben, einige Fahrer haben bereits ihr Kommen zugesagt und werden im Festzelt Sprecher Lars Klimek für Fragen aller Art zur Verfügung stehen.

Am Sonntag beginnt das freie Training bereits um 9 Uhr, an das sich um 10.45 Uhr das Pflichttraining anschließt. Die offizielle Begrüßung und die Vorstellung des Fahrerfelds durch Bürgermeister Lars Krause, dem Sprecherduo Lars Klimek und Egon Müller und den RAC-Vorsitzenden Kay Kudinow findet um 13 Uhr statt.

Ab 13.30 Uhr wird in vier Klassen um den Sieg gefahren (Internationale Lizenz, Nationale Lizenz, Gespannklasse, Enduroklasse). Mit Spannung wird dabei das Abschneiden der RAC-Clubgespanne Mitch Godden/ Paul Smith und Nicole Standke / Resi Hölper verfolgt.

In der Nationalen Lizenz Klasse Solo darf man auf das Abschneiden vom Ammerländer RAC-Fahrer Lando Michaelis gespannt sein.

Nach dem großen Erfolg im Jahr 2022 werden auch wieder die Endurofahrer an diesem Wettbewerb teilnehmen. Es werden hier vornehmlich regionale Fahrer vertreten sein, darunter auch einige RAC Mitglieder.

Kommentiert wird dieses Spitzenevent vom Sprecherduo Lars Klimek und Egon Müller. Das Fahrerlager wird für die Zuschauer jederzeit zugänglich sein, sodass der direkte Kontakt zu den Fahrern möglich ist.

Ein Höhepunkt des Renntages wird wieder der Angriff auf den Grasbahn- Weltrekord sein. Dieser wird seit 2004 (!) vom Engländer Kelvin Tatum mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 143,255 km/h gehalten.

Auch die Gespannfreunde kommen in diesem Jahr wieder voll auf ihre Kosten. Insgesamt zehn Teams werden versuchen, auf der schnellen, anspruchsvollen Bahn am Ende auf dem Siegerpodest zu stehen.

Der aktuelle Stand der Fahrerverpflichtungen wird in kürze auf www.rasteder-ac.org einzusehen sein.

Der Rasteder AC wünscht allen Besuchern ein spannendes Rennwochenende.

Terminübersicht

Samstag, den 10.08.2024

Ganztags

Sonntag, den 11.08.2024

Ganztags

Gut zu wissen

Preisinformationen

Folgen in kürze

Veranstalter

Rasteder Automobilclub e.V. im ADAC
Nethener Weg 17
26180 Rastede

In der Nähe

Anfahrt
Turnierplatz im Schlosspark
Friedhofsweg 3A
26180 Rastede
Veranstalter
Rasteder Automobilclub e.V. im ADAC
Nethener Weg 17
26180 Rastede