Radroutennavigator

Touren selber planen.
Genial einfach oder einfach genial!

Probieren Sie es aus …

Mit der Draisine auf der Schiene.

Natur entdecken auf eine andere Art!

Draisinenspaß für Alt und Jung!

Wanderregion Ammerland

16 Wander- und Spazierwege führen durch die Parklandschaft

Mehr zum Thema Wandern


21 Routen durch das Ammerland

Hier finden Sie alle Informationen zur Ammerlandroute und den 20 Themenrouten. Sie können sich oben die Routenverläufe auf der interaktiven Karte anzeigen lassen oder nach unten scrollen, bis Sie Ihre Wunschroute gefunden haben. Wenn Sie auf die gewünschte Tour klicken, erhalten Sie eine detaillierte Routenbeschreibung und den Routenverlauf angezeigt. Sie können sich alle relevanten Informationen inklusive des Kartenausschnitts im gewünschten Maßstab ausdrucken. Natürlich sind alle Routen in beiden Richtungen mit der entsprechenden Nummern von 1 bis 20 (siehe Musterschild) ausgeschildert. Falls Sie gegen den Uhrzeigersinn radeln, finden Sie auf den Schildern einen orangen Punkt. Die Ausschilderung wird regelmäßig von unseren "ADFC-Paten" überprüft. Auch die GPS-Daten der ausgewählten Tour stehen zum Download auf Ihr Navigationsgerät bereit. Sie können alle Touren an vielen Stellen individuell abkürzen, da es sich ausnahmslos um Rundkurse handelt. Mit dem ausdruckbaren Kartenmaterial können Sie auch Halbtagestouren mit nur 20 Kilometer Länge planen. 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Nutzung des Radnavigators. 

  • ­Ammerlandroute

    Seit 1994 erschließt die 165 km lange Ammerland-Route Radfahrern die schönsten Höhepunkte der Ammerländer Parklandschaft. Sie führt über verkehrsarme und steigungsfreie Wege, die ein erholsames Radeln in freier Natur ermöglichen.

    ­Ammerlandroute

    Streckenlänge

    166.1 km

    Dauer

    600 Min.

  • Tour 01: Barßeler Hafen

    Eine sehr abwechslungsreiche Route: von jedem etwas, was das Ammerland Schönes zu bieten hat! Es geht durch Wald, Weidengebiet, verschiedene Moore und entlang einiger schöner Wasserläufe sowie Seen. 

    Tour 01: Barßeler Hafen

    Streckenlänge

    57.1 km

    Dauer

    232 Min.

    Bitte beachten: Geprüfte Route des ADFC Ammerland. Bitte beachten Sie, dass die vom ADFC-Routenpaten genannten Mängel derzeit behoben werden. Wir wünschen Gute Fahrt auf der Route 1. Ihre Ammerland-Touristik

    Tourbericht ADFC geprüft
  • Tour 02: Aper Fehngebiet

    Von der Bäke übers Tief zum Fehnkanal: Für den Liebhaber typisch Ammerländer Weidelandschaft und weiter Fehnlandschaft! Es geht durch das liebliche Westerstederfeld und Aperfeld zum Aper Tief und durch Südgeorgsfehn und Lengener Moor zurück nach Westerstede. Dabei bewegt man sich ständig am Rande des großen Lengener Moores und streift mit dem Land Uplengen den südlichen Rand Ostfrieslands sowie einen Abschnitt der Deutschen Fehnroute.

    Tour 02: Aper Fehngebiet

    Streckenlänge

    50.5 km

    Dauer

    202 Min.

  • Tour 03: Neuenburger Urwald

    Die Route führt auf langen meist asphaltierten Strecken durch weites Weideland und lockt somit den durchzugsfreudigen wie auch den gemütlichen Radler. Im Süden durchquert man den Linsweger Wald auf einigen Ziegelwegen, im Norden den Neuenburger Urwald - die botanische Besonderheit eines seit dem 17. Jh. weitgehend sich selbst überlassenen Waldes.

    Tour 03: Neuenburger Urwald

    Streckenlänge

    53.7 km

    Dauer

    223 Min.

  • Tour 04: Residenzort & Rhododendronstadt

    Insgesamt eine Strecke aus längeren angenehmen Abschnitten auf Asphalt, durch schöne Moor- und Weidegebiete, unterbrochen von zwei Waldkursen und einer kleinen Rundfahrt durch den Rasteder Schlosspark.

    Tour 04: Residenzort & Rhododendronstadt

    Streckenlänge

    57.8 km

    Dauer

    231 Min.

  • Tour 05: Kirchwege & Zwischenahner Meer

    Die Route ist ein gelungener Rundkurs durch alle Landschaftsfacetten des Ammerlandes und umfasst drei der schönsten Kirchwege abseits jeglichen Verkehrs - die selbst bei nassem Wetter ,,gnädig" zum Radfahrer sind: den alten Kirchweg von Westerstede nach Gießelhorst, den besonders schönen nördlichen Kirchweg rund um das Zwischenahner Meer und den Torsholter Kirchweg durch das Südholz.

    Tour 05: Kirchwege & Zwischenahner Meer

    Streckenlänge

    59.4 km

    Dauer

    232 Min.

    Bitte beachten: Geprüfte Route des ADFC Ammerland. Bitte beachten Sie, dass die vom ADFC-Routenpaten genannten Mängel derzeit behoben werden. Wir wünschen Gute Fahrt auf der Route 5. Ihre Ammerland-Touristik

    Tourbericht ADFC geprüft
  • Tour 06: Ebbe oder Flut, Vareler Hafen & Dangast

    Eine Route für Langstreckenliebhaber! Es geht durch liebliche Moorweidenlandschaft zum Jadebusen - mit kulinarischem Genussaufenthalt im Vareler Hafen oder in Dangast. Auf dem Wegabschnitt durch Linswegerfeld passiert man den Hobbie-Rhododendronpark.

    Tour 06: Ebbe oder Flut, Vareler Hafen & Dangast

    Streckenlänge

    77.2 km

    Dauer

    315 Min.

  • Tour 07: Moore im Ammerland

    Die Route zeichnet sich durch gut radelbare gerade Moorwegstrecken aus, die zum großen Teil durch das weite Fehngebiet um Petersfehn führen. Die Straßen sind hier ausdrücklich als ,,Moorstraßen" ausgeschildert und laden mancherorts zum ,,Wellenreiten" ganz eigener Art ein. Das eine oder andere Torfstecherfeld mit vielen langen Reihen aus gestapelten Torfsoden ist am Wegesrand zu sehen.

    Tour 07: Moore im Ammerland

    Streckenlänge

    43.9 km

    Dauer

    177 Min.

  • Tour 08: Ammerländer Mühlen

    Eine Tour für Genießer wie für ,,Kilometerfresser": sorglos über meist gut ausgebaute Strecken durch schönstes Moor- und Weideland - dabei sind die Strecken angenehm abwechslungsreich durch einige Kurvigkeit. Hinzu kommt einer der schönsten Waldradwege des Ammerlandes, der auch bei nassem Wetter gnädig zum Radler ist: Der Weg durch das schöne Südholz zwischen Westerstede und Torsholt ist auf langer Strecke durchaus fotogen und auch mit einer Rastbank ausgestattet.

    Tour 08: Ammerländer Mühlen

    Streckenlänge

    47.4 km

    Dauer

    197 Min.

  • Tour 09: Unterwegs zu den drei ­großen Rhododendrenparks

    Falls man in Westerstede auf die Rhododendronroute fährt erreicht man bereits nach wenigen Kilometern in der Ortschaft Linswege den Rhododendronpark der Familie Hobbie. Mit einer Gesamtfläche von 70 Hektar ist er nicht nur Deutschlands größter Rhododendronpark, sondern gilt auch unter Fachleuten zu Recht als einer der größten und schönsten Europas. Durch die Parkanlage führt ein 2,5 km langer Rundweg mit vielen Bänken zum Ausruhen und Verweilen.

    Tour 09: Unterwegs zu den drei ­großen Rhododendrenparks

    Streckenlänge

    46.5 km

    Dauer

    190 Min.

    Bitte beachten: Geprüfte Route des ADFC Ammerland. Bitte beachten Sie, dass die vom ADFC-Routenpaten genannten Mängel derzeit behoben werden. Wir wünschen Gute Fahrt auf der Route 9. Ihre Ammerland-Touristik

    Tourbericht ADFC geprüft
  • Tour 10: Kunst & Kulturstadt Oldenburg

    Der 17 km lange Weg von Bad Zwischenahn bis in die Innenstadt von Oldenburg hat den Bahndamm zwischen beiden Orten als treuen Begleiter. Ein paar Mal wechselt man die Seite entlang des Damms, was für unterschiedliche Streckeneindrücke sorgt: mal durch herabhängende Blättertunnel säumender Bäume, mal entlang idyllischer Weidenfenster, dann wieder passiert man den romantisch umwaldeten Woldsee ...und immer wieder taucht eine Bank für kurze Stopps auf.

    Tour 10: Kunst & Kulturstadt Oldenburg

    Streckenlänge

    34.5 km

    Dauer

    141 Min.

    Bitte beachten: Geprüfte Route des ADFC Ammerland. Bitte beachten Sie, dass die vom ADFC-Routenpaten genannten Mängel derzeit behoben werden. Wir wünschen Gute Fahrt auf der Route 10. Ihre Ammerland-Touristik

    Tourbericht ADFC geprüft
  • Tour 11: Wold & Woldsee

    Diese Tour ist landschaftlich überaus reizvoll, führt aber mit einem großem Streckenanteil über Wald- und Feldwege. Nach stärkeren Regenfällen könnte die Tour für normale Tourenräder sehr anstrengend sein. Ideal ist die Tour für sportliche Fahrer auf geländegängigen Rädern.

    Der gemütliche Ort Wiefelstede präsentiert sich, außer mit seiner hohen Wohnqualität, auch mit einem Schmuckstück von einer Ammerländer Pfarrkirche: St. Johannes entstand im Jahre 1057. Die Innenausstattung der stets geöffneten Kirche ist sehr sehenswert - besonders die Bemalung der erhaltenen Gewölbedecke, der ummalte Sakramentsschrein, der spätmittelalterliche Altaraufsatz mit Kreuz wie auch die reich geschnitzte Kanzel.

    Tour 11: Wold & Woldsee

    Streckenlänge

    45.9 km

    Dauer

    187 Min.

    Bitte beachten: Geprüfte Route des ADFC Ammerland. Bitte beachten Sie, dass die vom ADFC-Routenpaten genannten Mängel derzeit behoben werden. Wir wünschen Gute Fahrt auf der Route 11. Ihre Ammerland-Touristik

    Tourbericht ADFC geprüft
  • Tour 12: Von Schloss zu Schloss

    Rastede kann als eine Urlaubsperle im Ammerland gelten: reich an geschichtsträchtigen Baudenkmälern, schmucken Bürgerhäusern und zudem ein wunderschöner Schlosspark, der zum Besuch einlädt. Ältestes Baudenkmal ist die Pfarrkirche St. Ulrich am Schlosspark: Sie stammt aus dem 11. Jh. und weist eine sehenswert reiche Innenausstattung auf. Unter dem Chor befindet sich eine Krypta - eines der ältesten Denkmäler des Ammerlandes. Hier steht der reliefgeschmückte Sarkophag der Prinzessin Sophie Eleonore von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Beck (+1744).

    Tour 12: Von Schloss zu Schloss

    Streckenlänge

    48.5 km

    Dauer

    203 Min.

  • Tour 13: Ursprung des ­Rhododendrons

    In dem schmucken Urlaubsort Rastede steht der wunderschöne Schlosspark eindeutig im Mittelpunkt: Auf weiten Wiesenflächen mit See und einem wegereichen Waldgebiet mit altem Baumbestand und vielen Rhododendrengruppen kann man stundenlang spazieren oder auch radeln und zahlreiche Perspektiven entdecken.

    Tour 13: Ursprung des ­Rhododendrons

    Streckenlänge

    34.6 km

    Dauer

    148 Min.

  • Tour 14: UNESCO Welterbe - Naturpark Wattenmeer

    Die Route führt von Rastede zum Jadebusen auf langen abwechslungsreichen Strecken durch die besonders schönen Moorgebiete von Rastede und Lehmdermoor. In Jaderberg besteht die Möglichkeit, den Tier- und Freizeitpark Jaderberg zu besuchen. Nördlich Jaderberg quert man die ebenfalls sehr schöne Jader Marsch, die dicht mit Kanälen durchzogen ist.

    Tour 14: UNESCO Welterbe - Naturpark Wattenmeer

    Streckenlänge

    59.6 km

    Dauer

    240 Min.

    Bitte beachten: Geprüfte Route des ADFC Ammerland. Bitte beachten Sie, dass die vom ADFC-Routenpaten genannten Mängel derzeit behoben werden. Wir wünschen Gute Fahrt auf der Route 14. Ihre Ammerland-Touristik

    Tourbericht ADFC geprüft
  • Tour 15: Wallhecken im ­Ammerland

    Die Tour führt Sie durch die besondere Landschaftsform der Region: Wallhecken sind Bestandteil der Kulturlandschaft, die durch Bewirtschaftung im Laufe der Jahrhunderte gestaltet wurde. Ursprünglich sind die mit dichten Sträuchern bewachsenen Erdwälle zur Abgrenzung der Acker- und Weideflächen in einzelne Parzellen angelegt worden. Heute stehen Sie unter Naturschutz und bilden malerische Alleen.

    Tour 15: Wallhecken im ­Ammerland

    Streckenlänge

    42.3 km

    Dauer

    195 Min.

    Bitte beachten: Geprüfte Route des ADFC Ammerland. Bitte beachten Sie, dass die vom ADFC-Routenpaten genannten Mängel derzeit behoben werden. Wir wünschen Gute Fahrt auf der Route 15. Ihre Ammerland-Touristik

    Tourbericht ADFC geprüft
  • Tour 16: Wesermarsch - Weites Land

    Durch den schönen Rasteder Schlosspark und den Hankhauser Wald gelangt man am hübschen Gut Barghorn vorbei nach Loy, wo man auch das Gut Loy sehen kann: ein ehemaliges Klostergut von Rastede, das 1596 neu errichtet wurde und später als ein Mustergut der Oldenburger Landwirtschaft galt. 1906 wurde der Bau in neogotischem Stil erneuert. 

    Tour 16: Wesermarsch - Weites Land

    Streckenlänge

    61 km

    Dauer

    240 Min.

  • Tour 17: Wasserreiches ­Fehngebiet

    Apen ist ein schöner kleiner Ort mit etlichen Wohnhäusern der Jahrhundertwende und des 19. Jahrhunderts. Er ging aus einem Festungsort der Oldenburger gegen Friesland hervor. Die ehemalige Festung am westlichen Ortsende wurde im 17. Jh. eine echte Garnison und somit bedeutsam für die wirtschaftliche wie gesellschaftliche Entwicklung von Apen.

    Tour 17: Wasserreiches ­Fehngebiet

    Streckenlänge

    43.5 km

    Dauer

    179 Min.

  • Tour 18: In das Herz Ostfrieslands

    Eine Radroute für Langstreckenradler: lange gerade Streckenabschnitte führen entlang der Fehnkanäle und durch Wallheckenlandschaften. Hinzu kommen besondere landschaftliche Schönheiten, die für interessante Unterbrechungen sorgen. Hier ist vor allem der lange Streckenabschnitt entlang des Nordgeorgsfehnkanals zwischen Remels und Wiesmoor, aber auch südlich von Remels zu nennen.

    Tour 18: In das Herz Ostfrieslands

    Streckenlänge

    67.7 km

    Dauer

    271 Min.

  • Tour 19 : Aueweg

    Die Route für Familien! Die Rundtour beginnt in Bad Zwischenahn auf dem wunderschön gelegenen Aueweg. Man radelt entlang der Aue bis hin zum Auepark, der mit einem kleinen idyllischen See und mehreren Sitzmöglichkeiten zum Verweilen einlädt. Weiter geht es vorbei an Wald und Wiesen bis hin zu Neumanns Ponyhof. In Süddorf bietet sich Sonjas Mölkhus als Rastpunkt an. Vom Küstenkanal geht es über den Kleinbahnwanderweg zurück nach Bad Zwischenahn.

    Tour 19 : Aueweg

    Streckenlänge

    30.6 km

    Dauer

    126 Min.

    Bitte beachten: Geprüfte Route des ADFC Ammerland. Bitte beachten Sie, dass die vom ADFC-Routenpaten genannten Mängel derzeit behoben werden. Wir wünschen Gute Fahrt auf der Route 19. Ihre Ammerland-Touristik

    Tourbericht ADFC geprüft
  • Tour 20: Vom Aper Tief ans Zwischenahner Meer

    Die mit rund 40 Kilometern eher kurze Tour führt aus der Gemeinde Apen entlang der Bahn über Lindern in Richtung Torsholt. Von dort aus geht es rund um den Park der Gärten in das Zentrum von Bad Zwischenahn. Durch die Ortschaft Specken geht es am Fintlandsmoor entlang zurück in die Gemeinde Apen.

    Tour 20: Vom Aper Tief ans Zwischenahner Meer

    Streckenlänge

    41 km

    Dauer

    168 Min.

Druckversion Kontakt Impressum