Vorfreude Prospektbestellung

Bestellen Sie ganz unkompliziert unser Prospektmaterial.

Zur Bestellung.

Radroutennavigator

Touren selber planen.
Genial einfach oder einfach genial!

Probieren Sie es aus …

Kulinarisches Ammerland

Die »ammersche« Gastlichkeit wird seit jeher durch Genuss und Gemütlichkeit geprägt.

Entdecke das kulinarische Ammerland.

Hoch hinaus!

Einmal kühn wie Indiana Jones über wackelige Hängebrücken schreiten? Der "Forest4Fun" in Conneforde bietet all dies und vieles mehr.

Erlebe das Outdoor-Abenteuer im Nordwesten.

Mit der Draisine auf der Schiene.

Natur entdecken auf eine andere Art!

Draisinenspaß für Alt und Jung!

Wanderregion Ammerland

16 Wander- und Spazierwege führen durch die Parklandschaft

Mehr zum Thema Wandern


Malerei_und_Plastik

Malerei und Plastik

Die Arbeiten von Helga Neuber und Claus Wettermann spielen mit unserer Wahrnehmung und laden dazu ein, sie mit eigenen Empfindungen, Erinnerungen und Assoziationen zu verknüpfen. Während sich Claus Wettermann seinem hauptsächlichen Werkstoff, dem Holz, eher analytisch nähert, entstehen die Arbeiten von Helga Neuber in einem experimentellen Prozess auf Leinwand, Karton, Papier oder Filzpappe.Die mit Farben, Torf, Tapetenkleister,Pulpe und Sand am Anfang des Malprozesses aufgetragenen Flächen und Strukturen werden anschließend durch Linien oder geometrische Figuren weiterentwickelt. Durch ihre Strukturen und ihre Farbigkeit wirken die Arbeiten wie Reliefs und lassen beim Betrachten Assoziationen an Landschaften, Materialien und organische Oberflächen zu.

 

Die bildhauerischen Arbeiten von Claus Wettermann werden jeweils aus einem Werkstück gearbeitet und das Holz abweichend vom Verlauf seiner Wuchsstrukturen oder ihnen entgegengesetzt geformt. Es entstehen fragile Objekte, deren Würfel und Quader nur durch minimale Verbindungen gehalten werden, oder deren feine Schichtungen und Riffelungen der Massivität des Holzes entgegenstehen. Diese Spannungseffekte werden verstärkt, indem der Bildhauer seine Arbeiten mit einer dünnen, nicht deckenden Schwarzlasur versieht.



31. Juli bis 25. September 2011



Details

Öffnungszeiten

Mi-Fr und So 11-17 Uhr und nach Vereinbarung

Eintritt

2,50 € / 1,50 €

Standort

Kontakt

Palais Rastede

Kunst- und Kulturkreis Rastede e. V.
Feldbreite 23
26180 Rastede
Telefon: (0 44 02) 8 15 52
Fax: (0 44 02) 91 69 10

info@palais-rastede.de
www.palais-rastede.de

Druckversion Kontakt Impressum