Rhododendronpark Gristede

Alpenrose, Rosenbaum oder Rhododendron: Drei verschiedene Namen gibt es für das prachtvolle Gewächs – und mehr als 1.000 Arten und Sorten von Rhododendren und Freiland-Azaleen im Park in Gristede. Umgeben von hohen Kiefern präsentieren sich hier zur Hauptblütezeit von Mitte April bis Anfang Juni üppig wachsende, prächtige Blüten in unterschiedlichen Farben und Formen. Von der Küste bis zum Gebirge wächst der Rhododendron, er fühlt sich je nach Art in der ganzen Welt wohl.

 

Ab 1950 legten Erich und Wilhelm Bruns den Grundstein für den Gristeder Park. Ihre beeindruckende Rhododendron-Sammlung wuchs und wuchs, durch eigene Züchtungen entstanden auch immer wieder „Gristeder Neuheiten“ – bisher sind in Gristede mehr als 150 neue Sorten entstanden. Heute ist das Gelände rund 25 Hektar groß und beheimatet außerdem chinesische Mammutbäume, japanische Ahorn-, Hartriegel-, Zaubernuss-, Magnolienarten und -sorten sowie eine Vielzahl weiterer Solitärgehölze. Die meisten Gewächse im Park sind mit Namensschildern gekennzeichnet.

 

Eine große Teichanlage lädt Radler und Fußgänger zu einer kurzen Rast ein. Wer ein Symposium, eine Tagung oder eine andere Veranstaltung im idyllischen Ambiente plant, findet mit dem Parkpavillon eine schöne und zudem überdachte Lösung. Der Rhododendronpark Gristede ist ganzjährig geöffnet und eintrittsfrei zu besichtigen.



Details

Eintritt

Eintritt frei

Standort

Kontakt

Bruns Pflanzen -Export GmbH & Co KG

Gristeder Str. 27
26215 Wiefelstede
Telefon: 04403/601-0
Fax: 04403/601135

bruns@bruns-pflanzen.de
www.bruns.de

Druckversion Kontakt Impressum