Radroutennavigator

Touren selber planen.
Genial einfach oder einfach genial!

Probieren Sie es aus …

Kulinarisches Ammerland

Die »ammersche« Gastlichkeit wird seit jeher durch Genuss und Gemütlichkeit geprägt.

Entdecke das kulinarische Ammerland.

Hoch hinaus!

Einmal kühn wie Indiana Jones über wackelige Hängebrücken schreiten? Der "Forest4Fun" in Conneforde bietet all dies und vieles mehr.

Erlebe das Outdoor-Abenteuer im Nordwesten.

Mit der Draisine auf der Schiene.

Natur entdecken auf eine andere Art!

Draisinenspaß für Alt und Jung!




„Der Riesenwels

Das war schon ein „Knüller“, der ein kleines Örtchen aus Norddeutschland in die Schlagzeilen der ganzen Nation brachte. Auch vom anderen Ufer des „großen Meeres“ berichtete man sogar darüber: Die New York Times schrieb zum Beispiel „Giant Catfish has West Germans Hooked“ -- doch fast keiner hat den ungeheuerlichen Fisch jemals ganz gesehen. Aber der Riesenwels, der irgendwo in den Tiefen des kleinen Sees „hausen“ soll, machte den bekannten Kurort noch berühmter.
Ein kleiner Rückblick bringt wieder Licht in’s Dunkel der späten Siebziger und frühen Achtziger Jahre: „Nessy“ aus dem Zwischenahner Meer schlug wahrhaftig große Wellen. Ein riesiger Wels im kleinen See? Der Wasserschutzpolizist sah den Riesenfisch zuerst. Die Presse freute sich über ein neues „Loch Ness“; Angler von weit her nutzten die Gelegenheit, sich mit allerlei merkwürdigen Mitteln an einen großen Fang zu wagen. Flugzeuge aus dem Zweiten Weltkrieg, Golduhren, Europieper oder kiloweise Bootszubehör liegen in der meterdicken Schlammschicht des Zwischenahner Meeres begraben - und dann sollte da plötzlich ein 3,50 Meter langer Fisch (später wurde er in den Erzählungen natürlich immer größer) sein Unwesen treiben. Obwohl es tatsächlich nicht ganz abwegig war, denn in den fünfziger Jahren wurden unzählige Welse in den See gesetzt. Warum sollte ein Fisch nicht zu einer stattlichen Größe herangewachsen sein? Mittlerweile haben sich die Wels-Wogen auf dem Meer längst geglättet.

Auf dem Bad Zwischenahner Marktplatz erinnert ein vier Meter langes Bronzekunstwerk an die „Legende?“ von einst.


Das Ammerland als Hörspiel

Produziert von CultureCall

Details

Standort

Kontakt

Bad Zwischenahner Touristik GmbH

Auf dem Hohen Ufer 24
26160 Bad Zwischenahn
Telefon: 01 80/5 65 63 00
Fax: 0 44 03/6 11 58

tourist-info@kv.bad-zwischenahn.de
www.bad-zwischenahn.de