Mühle im Freilichtmuseum in Bad Zwischenahn

Die Windmühle im Freilichtmuseum in Bad Zwischenahn ist eine zweigeschossige Galeriekappenwindmühle (Holländer). Sie stammt aus dem Jahre 1811 und wurde zunächst im benachbarten Westerstede aufgebaut. Nach wiederholtem Besitzerwechsel war ihr letzter Standort in Hüllstede in der Nähe von Westerstede. Dort drohte sie nach ihrer Stilllegung im Jahre 1958 zu verfallen und wurde 1960 zur Rettung in das Freilichtmuseum nach Bad Zwischenahn versetzt. In der Mühle gibt es einen funktionsfähigen Mahlgang zum Schroten sowie einen Kollergang, der zur Ölherstellung gebraucht wird. Die Flügel der Mühle sind 11,20 Meter lang, die Gesamthöhe der Mühle bis Kappenfirst beträgt 21 Meter.


Details

Öffnungszeiten

Apr-Sep: Mo-So 15-18 Uhr, Sa-So auch 10-12 Uhr

Standort

Kontakt

Freilichtmuseum Bad Zwischenahn

Auf dem Winkel 26
26160 Bad Zwischenahn
Telefon: 0 44 03/20 71
Fax: 0 44 03/18 76

info@ammerlaender-bauernhaus.de
www.ammerlaender-bauernhaus.de

Druckversion Kontakt Impressum