Radroutennavigator

Touren selber planen.
Genial einfach oder einfach genial!

Probieren Sie es aus …

Kulinarisches Ammerland

Die »ammersche« Gastlichkeit wird seit jeher durch Genuss und Gemütlichkeit geprägt.

Entdecke das kulinarische Ammerland.

Hoch hinaus!

Einmal kühn wie Indiana Jones über wackelige Hängebrücken schreiten? Der "Forest4Fun" in Conneforde bietet all dies und vieles mehr.

Erlebe das Outdoor-Abenteuer im Nordwesten.

Mit der Draisine auf der Schiene.

Natur entdecken auf eine andere Art!

Draisinenspaß für Alt und Jung!




Die evangelisch-lutherische Kirche von Apen

Die evangelisch-lutherische Kirche in Apen wurde erstmals um 1339 urkundlich erwähnt. Sie führt den Namen St. Nikolai-Kirche nach dem Schutzpatron der seefahrenden Kaufleute. Die Namensgebung dürfte darauf zurück zuführen sein, dass Schiffbau und Schifffahrt in dieser Gegend eine Rolle gespielt haben. In dem vor der Kirche befindlichen Torturm, welcher aus dem 15. Jahrhundert stammt, befinden sich eine aus dem 14. Jahrhundert und eine aus dem 17. Jahrhundert stammende Glocke. Der in der Kirche befindlich Altar ist aus der Zeit des dänischen Königs Friedrich IV (1699 – 1730). Zwischen zwei gedrehten Säulen, an denen die Apostel Petrus und Paulus lehnen, befindet sich das Altarbild, auf dem das heilige Abendmahl dargestellt ist. Die Kanzel wird auf die Zeit um 1625 geschätzt und wird dem Künstler Ludwig Münstermann zugeschrieben, wobei nicht feststeht, ob der Meister eigenhändig das Werk geschaffen hat.



Details

Standort

Kontakt

Die evangelisch-lutherische Kirche von Apen

Hauptstraße 204
26689 Apen
Telefon: 0 44 89/53 41

Druckversion Kontakt Impressum